Immer Montags von 10:30 - 11:30 Uhr

in Auhagen bei Natürlich glückliche Kinder

Kursleitung: Huld Hafsteinsdóttir

 

  • hat Musikerziehung mit Hauptfach Violine an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover studiert.
  • Sie unterrichtet an der Musikschule Wunstorf Violine, Musikalische Früherziehung und leitet den Kurs „Baby Bauch Töne“.
  • www.lass-uns-singen.de

 

 

 

 

Als Mutter von drei Söhnen hat sie die Erfahrung machen dürfen wie früh Musik prägen kann und wie das Singen und Musik machen in der Schwangerschaft die Verbindung

zwischen Mutter und Kind vertieft.

Sie hat auch erlebt wie Atemübungen, das Tönen, Bewegung und Entspannung in der Schwangerschaft unter der Geburt helfen.

 

Das und das Interesse daran Musik mit Schwangerschaft und Geburt zu verbinden

 

hat sie dazu geführt Kursleiterin von „Baby Bauch Töne“ zu werden.

 


Warum BabyBauchTöne – Pränatales Singen für mich und dich?

 

Ein Kind, das in einem Umfeld heranwächst, in dem die Stimme ganz natürlich eingesetzt und gesungen wird, erhält den Nährboden für das sich aufbauende Selbstvertrauen zur eigenen Stimme. Je früher und intensiver wir mit Musik in Berührung kommen, desto stärker prägt sie sich uns ein und wird zu einem natürlichen Ausdrucksmittel.

 

Auf das ungeborene Kind wirkt die Stimme der Mutter anregend und zugleich beruhigen, vertraut. Aber auch auf die Mutter wirkt sich das Singen positiv aus – und es festigt die Beziehung zwischen ihr und ihrem Kind.

 

Die inhaltlichen Ziele in dem Kurs BabyBauchTöne sind:

  • Die Freude am Singen, Tanzen und Musik machen aufgreifen oder gar erst wecken und sie als natürliche Ausdrucksformen wieder entdecken, um u.a. das Wohlbefinden von Mutter und Kind zu steigern.
  • Eine verbesserte Körperwahrnehmung erzeugen und damit das Selbst-Bewusstsein und die Selbst-Wirksamkeit steigern.
  • Die Eltern-Kind-Bindung stärken.
  • Lieder für die erste Zeit mit dem Baby erlernen (Wiegen- und Streichellieder), um bereits auf das Neugeborene durch die Vertrautheit mit Stimme und Liedern beruhigend einzuwirken.
  • Den Atem vertiefen, Kurzatmigkeit verhindern, durch Tiefenatmung und Tönen den bevorstehenden Geburtsvorgang unterstützen lernen.